Outdoor Bekleidung

    Filtern
      ...ob Kälte, Wind oder Schmuddelwetter - hier werdet Ihr sicher fündig. Wir haben für Euch eine tolle Auswahl an kuscheligen Jacken für den Übergang, Regensets für Matschepfützen oder richtig warmer Outdoorbekleidung, mit der dein Kind ohne Probleme die nächste Schneeballschlacht bestreiten kann.
      Mädchen mit Wendejacke Jackson, außen weicher Kuschelfleece in braun und weiß

      Softshelljacke, Winterjacke, Wollwalkjacke oder Regenjacke?

      Softshelljacke - Vielseitig und bequem für aktive Abenteuer

      Dein kleiner Entdecker liebt es, draußen aktiv zu sein und die Natur zu erkunden? Eine Softshelljacke ist die perfekte Wahl! Mit ihrem leichten und flexiblen Material bietet sie Bewegungsfreiheit und Schutz vor leichtem Regen und Wind. Ideal für Frühling und Herbst oder an milden Wintertagen. Dein Kind wird sich darin wohlfühlen und kann nach Herzenslust spielen und toben.

      Wattierte Winterjacke - Kuschelige Wärme für kalte Wintertage

      Wenn die Temperaturen sinken und der Winter naht, solltest Du Deinem Kind eine wattierte Winterjacke anziehen. Diese Jacke besteht aus einer isolierenden Füllung, die eine angenehme Wärme bewahrt. Die wattierte Winterjacke ist ideal, um Dein Kind bei kaltem Wetter warmzuhalten. Ob beim Schneemannbauen, Rodeln oder einfach nur beim Spielen im Schnee – mit dieser Jacke ist Dein kleiner Schatz bestens geschützt.

      Natürlich und nachhaltig durch das Jahr - die Wollwalkjacke

      Eine Wollwalkjacke ist die perfekte Wahl für umweltbewusste Eltern, die ihren Kindern natürliche Materialien bieten möchten. Mit ihrer Kombination aus Wolle und Walk hält sie die Körperwärme auf natürliche Weise und ist dabei atmungsaktiv. Diese Jacke ist perfekt für die Übergangszeit im Frühling oder Herbst geeignet und bietet Deinem Kind eine wohlige Wärme, ohne es zu überhitzen.

      Regenjacke - Trocken bleiben bei nassen Abenteuern

      Wenn die Regentropfen vom Himmel fallen und Pfützen zum Hüpfen einladen, ist es Zeit, Deinem Kind eine Regenjacke anzuziehen. Mit ihrem wasserabweisenden Material hält sie Deinen kleinen Abenteurer trocken und sorgt dafür, dass der Spaß auch bei Regenwetter nicht zu kurz kommt. Ein zusätzlicher Vorteil ist die leichte und packbare Natur der Regenjacke. Sie kann leicht in einer Tasche verstaut werden und ist somit der perfekte Begleiter für Ausflüge und Reisen.

      Egal für welche Jacke Du Dich entscheidest, denke immer daran, die Größe entsprechend anzupassen, um Deinem Kind genügend Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. So kann es unbeschwert die Welt entdecken und unvergessliche Abenteuer erleben.

      Das Zwiebelprinzip - was es ist und wie Du es am Besten umsetzt

      Das Zwiebelprinzip ist nicht nur für Erwachsene ein bewährtes Konzept, um sich den Witterungsbedingungen anzupassen, sondern es kann auch bei unseren kleinen Lieblingen wahre Wunder bewirken. Das Zwiebelprinzip basiert auf dem Schichten von Kleidung, um unseren Kindern das ganze Jahr über Komfort und Wärme zu bieten.

      Im Herbst und Winter, wenn die Temperaturen sinken, ist das Zwiebelprinzip besonders wichtig. Indem wir unsere Kinder in mehreren Schichten kleiden, können sie sich leicht an wechselnde Bedingungen anpassen. Kleine Abenteurer können so den Tag voller Energie genießen, ohne dass ihnen Kälte oder Hitze zu schaffen machen.

      Die erste Schicht, die direkt auf der Haut liegt, sollte aus atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle bestehen, um den Schweiß effektiv abzuleiten und die Haut trocken zu halten. Dies ist besonders wichtig, um mögliche Hautirritationen zu vermeiden.

      Als nächstes folgt die Isolierschicht, die Wärme speichert und dabei hilft, die Körpertemperatur unserer Kleinen zu regulieren. Hier eignen sich Stoffe wie Fleece oder Wolle besonders gut. Sie halten die wohlige Wärme in der Nähe des Körpers und schützen vor Kälte von außen.

      Die äußere Schicht dient als Schutz vor Wind, Regen und Schnee. Hier sind wasser- und winddichte Materialien von Vorteil, um unsere Kinder vor den Elementen zu schützen. Jacken oder Overalls mit Kapuze und verschließbaren Taschen sind ideal, um die Kleinen warm und trocken zu halten.

      Denke daran, dass das Zwiebelprinzip nicht nur für kalte Tage geeignet ist. Im Frühling und Herbst, wenn das Wetter unberechenbar ist, kann es ebenso nützlich sein. Durch das Anpassen der Kleidungsschichten können Kinder leichter auf Temperaturänderungen reagieren und den ganzen Tag über ein angenehmes Gefühl genießen.

      Ganz gleich, ob es um einen Spaziergang im Park, einen Ausflug in den Wald oder um einen Tag auf dem Spielplatz geht, das Zwiebelprinzip bietet unseren Kindern Komfort und Schutz in jeder Jahreszeit. Indem wir die Kleidung unserer kleinen Abenteurer mit Liebe und Sorgfalt auswählen, können wir sicherstellen, dass sie sich immer rundum wohl fühlen.

      Also, mach das Zwiebelprinzip zu Deinem Verbündeten und kleide Deine Kinder Schicht für Schicht, um ihnen ein stets angenehmes und behagliches Gefühl zu geben!

      Die Wassersäule: Was Verbraucher wissen sollten

      Was ist die Wassersäule?

      Die Wassersäule ist ein Begriff, der in der Outdoor- und Textilindustrie verwendet wird, um die Wasserdichtigkeit von Materialien zu messen. Sie gibt an, wie viel Wasserdruck ein Stoff standhalten kann, bevor er durchlässig wird. Die Einheit, in der die Wassersäule gemessen wird, ist der Millimeter Wassersäule (mm WS).

      Wie wird die Wassersäule gemessen?

      Die Messung der Wassersäule erfolgt durch das Aufbringen von Wasserdruck auf das Material, bis es undicht wird. Der Wert, bei dem dies geschieht, wird als Wassersäule bezeichnet. Je höher die Wassersäule, desto wasserdichter ist das Material. Typischerweise werden Materialien mit einer Wassersäule von 1.000 mm WS als wasserdicht angesehen.

      Welche Bedeutung hat die Wassersäule für Verbraucher?

      Für Verbraucher ist die Wassersäule ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Bekleidung und Ausrüstung für Outdoor-Aktivitäten. Wenn Du beispielsweise mit Deinem Kind beim Wandern im Regen unterwegs bist, möchtest Du sicherstellen, dass die Kleidung Deines Kindes ausreichend wasserdicht ist, um es vor Nässe zu schützen. Eine höhere Wassersäule bedeutet, dass das Material länger wasserdicht bleibt und Dein Kind trocken hält.

      Welche Wassersäule ist ausreichend?

      Die erforderliche Wassersäule hängt von der beabsichtigten Verwendung ab. Für leichte Regenschauer reicht eine Wassersäule von 1.000 bis 5.000 mm WS in der Regel aus. Bei starkem Regen oder längeren Aktivitäten im Freien solltest Du nach einer höheren Wassersäule von 10.000 mm WS oder mehr suchen, um optimalen Schutz zu gewährleisten.

      Wie kann man die Wassersäule testen?

      Wenn Du die Wassersäule eines Produkts selbst testen möchten, kannst Du dies mit einem einfachen Experiment tun. Lege das Material flach auf einen stabilen Untergrund und gieße langsam Wasser darauf. Beobachte, ab welchem Punkt das Wasser durch das Material sickert. Dieser Wert entspricht der Wassersäule.

      Fazit Die Wassersäule ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von wasserdichter Bekleidung und Ausrüstung für Outdoor-Aktivitäten. Je höher die Wassersäule, desto besser ist das Material in der Lage, Nässe abzuwehren. Indem Du die Wassersäule berücksichtigst, kannst sicherstellen, dass Du und Dein Kind bei Euren Abenteuern im Freien trocken und geschützt bleibt.